Bayern-Fichtelgebirge >>> Kleindenkmäler

Landkreis Bayreuth 

Gemeinde Warmensteinach Königsheide 

Dreihirtenstein 

 

 

Lage:
Im Staatsforst Königsheide westlich der Gemeinde Warmensteinach.

Beschreibung:
Das markanteste Kleindenkmal in der Königsheide ist der "Dreihirtenstein". Er ist ein alter Grenzstein am weiß-blau-weiß markierten Wanderweg zwischen Warmensteinach und Nemmersdorf (Ortsteil von Goldkronach) mit den Inschriften "Ein Gott 1605", "Brandenburg", "Kindsberg Weidenberg". Er markierte ursprünglich die Grundbesitzergrenze der Herren von Künsberg-Weidenberg, der Herren von Laineck zu Nemmersdorf und des Markgrafen von Brandenburg-Bayreuth; später wurden leider die Inschriften verändert. In den 1970er Jahren wurde bei einem (laienhaften) Restaurierungsversuch das Wort "Leineck" in "Ein Gott" verwandelt, zudem die ursprüngliche Jahreszahl 1615 auf 1605 abgeändert. Ohne dass die Jahreszahl bekannt ist, wurde aus dem "Dreiherrenstein" der "Dreihirtenstein". Die Sage berichtet nämlich, dass sich hier drei Hirten in einem Streit gegenseitig umgebracht haben sollen.

Siehe auch hier.

Bayern-Fichtelgebirge >>> Kleindenkmäler