Bayern-Fichtelgebirge >>> Kleindenkmäler

 Landkreis Wunsiedel

 Stadt Weißenstadt-Ortsteil Grub

 Ortsjubiläumsstein

 

Lage:
Der Granitstein liegt in der Ortsmitte des Dorfes Grub.

Inschrift:
700 Jahre Grub
1299 1999
Abbildung zweier Ähren

Kleine Ortsgeschichte:
Das Dorf Grub ist ein Ortsteil der Stadt Weißenstadt  im Ldkr. Wunsiedel i. Fichtelgebirge, 1,5 km nördlich der Staatsstraße 2180 und nördlich von  Franken.  Die alte Bergbausiedlung liegt am Rand des weitläufigen Zinnseifengebietes, das sich östlich bis nach Dürnberg erstreckt. Erste urkundliche Nennung 1299, als Heinrich von Sparneck auf sein Recht an den Dörfern Grub und Lehsten zu Gunsten des Klosters Waldsassen verzichtet. Vor der Reformation hatte die Siedlung eine eigene Kapelle, die am westlichen Ortsrand stand; 1596 stiftete Hans Bauer die Holzdecke in Ährenform, die heute noch die Gottesackerkirche in Weißenstadt ziert.; 1586 wurde die Hirtin von Grub der Zauberei beschuldigt. Von 1818 bis zur Gebietsreform gehörte das Dorf zur politischen Gemeinde Reicholdsgrün. (Aus: Lexikon Fichtelgebirge).

 

Bayern-Fichtelgebirge >>> Kleindenkmäler